Katholische TelefonSeelsorge München

Persönliche Gespräche bei Krisen, Einsamkeit oder Problemen

Anrufende finden offene Ohren bei der TelefonSeelsorge München

Bereits seit den 50er Jahren stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge rund um die Uhr für persönliche Gespräche bereit: Ob Sie über ein kleines Ärgernis sprechen möchten, ob Sie eine Stimme in Ihrer Einsamkeit suchen, ob Sie eine Entscheidung fällen wollen, ob Sie völlig am Leben verzweifeln - es gibt unendlich viele Gründe, sich mit der TelefonSeelsorge in Verbindung zu setzen.

Aktuell engagieren sich mehr als 8 000 ehren- und 350 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 100 Einrichtungen der TelefonSeelsorge. Meistens tragen die Katholische und die Evangelische Kirche den Betrieb in ökumenischer Zusammenarbeit. In München wurde die SOS-Telefonhilfe 1962 ins Leben gerufen. 1968 gründete die Evangelische Kirche eine eigene TelefonSeelsorge in der bayerischen Landeshauptstadt.

Die Münchener können gleich zwei hochwertige Gesprächsangebote nutzen. Ob nun Katholische oder Evangelische TelefonSeelsorge München - in beiden Beratungsstellen ist jeder Anrufende willkommen: unabhängig von Religion und Weltanschauung, von Nationalität, Rasse oder Geschlecht. Ohnehin hat sich bundesweit jede TelefonSeelsorge den gleichen Grundsätzen verpflichtet: Anonymität, Verschwiegenheit, Kompetenz, Offenheit, Gebührenfreiheit und nicht zuletzt Erreichbarkeit zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Sie können also wählen, ob Sie ein offenes Ohr eher bei der Katholischen oder bei der Evangelischen TelefonSeelsorge München suchen. Ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen auf jeden Fall für persönliche Gespräche zur Verfügung. Die Websites der Katholischen TelefonSeelsorge München und der Evangelischen TelefonSeelsorge München liefern weitere Informationen. Erfahren Sie im katholischen Internet-Auftritt, wie alles anfing. Oder lesen Sie streng anomysierte Fallbeispiele aus der evangelischen Arbeit. Oder lernen Sie Möglichkeiten zur Mitarbeit kennen.

Frau am Telefon
Evangelische TelefonSeelsorge München